Fragen und Antworten


Was genau ist ein Mitmach-Krimi-Dinner?

Eine kleine Gruppe von 7 bis 15 Personen trifft sich. Es werden Rollen gezogen. Dabei gibt es verschiedene "Rollen". D. h. eine Person aus der Gruppe ist für diesen Abend die Mörderin oder der Mörder. Die anderen Rolleninhaber sind Verwandte, Bekannte, Freunde und stehen irgendwie miteinander in Beziehung. Meistens haben auch andere Rollen ein Mord-Motiv und könnten genauso gut Täter sein. Wie im richtigen Leben halt. Wer einfach nur dabei sein und miträtseln möchte ohne aktiv zu werden der kann auch eine Gastrolle wählen. 

Und weil die Location meistens ein nettes Restaurant ist haben wir es "Mitmach-Krimi-Dinner" genannt. 

Auch die Joker-Rollen können und sollen fleißig miträtseln und den Mörder finden.

 

Was ist das Ziel?

Spaß haben mit lustigen Gleichgesinnten bei gutem Essen. Und herausfinden wer der Täter ist. Das Ziel des Täters ist es natürlich von sich abzulenken. Wer findet den Täter, das Motiv und kann die Handlung herleiten?

 

Muss ich was auswendig lernen oder Schauspieler sein?

Nein, es muss nichts auswendig gelernt werden. Alle "aktiven Rollen" haben einen Text und erhalten Hinweise. Damit stellen sie sich den anderen vor. Dort sind natürlich auch schon ein paar wichtige Informationen versteckt. 

Niemand muss Schauspierler sein. Witzigerweise hat die Erfahrung gezeigt, dass viele Teilnehmer nach wenigen Minuten ihre Rolle "zu leben" beginnen. Vielleicht hat es auch mit dem Gläschen Wein oder dem ersten Bierchen das getrunken wurde zu tun. Auf alle Fälle ist es immer lustig. 

Es ist auch schon vorgekommen, dass eine Teilnehmerin über den Tisch gesprungen ist oder dass sich zwei Personen in den Armen gelegen haben. 

 

Was ist der Unterschied zu einer Krimi-Dinner Show?

Der Hauptunterschied ist, dass mit keiner Schauspielgruppe gespielt wird. Bei uns sind die Teilnehmer die Hauptakteure. D.h. egal ob aktive oder passive Rolle, alle werden viel mehr am Krimi beteiligt. Lediglich eine Moderatorin / Moderator lenkt ein klein wenig das Spiel. Der zweite Unterschied ist, dass wir das Mitmach-Krimi-Dinner schon ab 10 Personen spielen. Die großen Krimi-Dinner Shows brauchen aufgrund ihres Aufwandes meistens mindestes 60 Personen. 

Der dritte Unterschied: es kostet bei uns deutlich weniger!

 

Können wir das auch als Firma, als eine Art Team-Event buchen?

Selbstverständlich. Viele Firmen führen Tagungen und Seminare in einer Teamgröße von 10 bis 15 Personen durch. Abends wird oft gemeinsam gegessen. Hier bietet sich optimalerwiese als Ergänzung unser Mitmach-Krimi-Dinner zum lustigen Tagesausklang an. Auch wenn wir keinen Team-Building Anspruch haben, so wurde uns schon bestätigt, dass so ein Mitmach-Krimi gut ist, seine Kolleginnen und Kollegen mal von einer anderen Seite her kennen zulernen. Siehe Feedback

Gerne helfen wir Ihnen bei Bedarf bei der Suche nach einer geeigneten Location.

 

Wir sind ein Freundeskreis und wollen an so einem Mitmach-Krimi-Dinner teilnehmen. Geht das?

Natürlich, wenn sie mindestens 10 Personen sind, dann organisieren wir das nur für Sie und Ihre Freunde. Bei der Wahl einer Location sind wir gerne behilflich. Sind Sie weniger als 10 Personen, dann nehmen Sie doch einfach an unseren "offenen Veranstaltungen" teil die wir durchführen. Fragen Sie uns nach den nächsten Terminen.

 

In welchen Orten und Regionen findet ein Mitmach-Krimi-Dinner statt?

Im Großraum München, im Landkreis Erding und den umliegenden Landkreisen Freising, Landshut, Mühldorf, Ebersberg, Rosenheim.

 

Was kostet es?

Ist es inkl. 3-Gänge-Menü kombiniert, dann so ca. 47 € pro Person (hängt von der Lokation und dem Veranstalter ab)

Wird nur das Mitmach-Krimi (ohne Dinner) gebucht, dann ab ca. 20 € pro Person. 

Je nach Ort, kommt eine Anfahrtspauschale dazu. Bitte einfach anfragen.